Mercedes 190 SL

Artikelnummer: TZ-190

Preis:


Unverbindliche Anfrage

Mieten

Mietzeitraum
Übersicht
Beförderung:
Selbstfahrer
Höchstgeschwindigkeit (km/h):
120
Marke:
Mercedes
Modell:
190 SL

Lieferbedingungen:

  • Die Lieferung ist möglich.

Mietbedingungen:

  • Wochenende Freitag 17:00 Uhr bis Montag 10:00 Uhr
  • 1/2 Tag vormittags ist von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
    nachmittags ist von 14:00 Uhrbis 18:00 Uhr

Zusatzvereinbarungen:

Mindestalter 25 Jahre und 5 Jahre Fahrpraxis; In den Mietpreisen ist eine Vollkaskoversicherung mit 1.000,- Euro Selbstbehalt obligatorisch enthalten.

Der Boulevard Roadster Baujahr 1960, 4 Zylinder, 1884 ccm Hubraum, Cabrio, 2-Sitzer, Schalt-Getriebe Der Importeur Max Hoffmann, ein Kaufmann der deutsche Sportwagen in die USA importierte, überzeugte Daimler Benz davon, einen kleinen offenen Sportwagen für den US Markt zu bauen. Das Ergebnis seiner Überzeugungskünste wurde zusammen mit dem 300SL am 6. Februar 1954 auf der "International Motor Sports Show" in New York vorgestellt. 1955 lief die Serienproduktion des optisch mit dem 300SL Flügeltürer verwandten Roadsters an. Die Basis und Technik wurde vom Typ 180 gestellt. Der Motor war eine vollkommene Neuentwicklung, ein 4-Zylinder mit oben liegender Nockenwelle, der dank zweier 2 Register-Fallstromvergaser 105 PS bei 5700 U/min leistete und knapp 1,9 Liter Hubraum vorzuweisen hatte. Mit dem 190SL und dem 300SL schlug Mercedes einen neuen Weg ein. Alle Roadster der Marke sollten ab nun ein eigenständiges Gesicht mit dem Großen Stern tragen. Der Mercedes 190 SL wurde bis 1963 insgesamt ca. 25.000 mal gebaut und ist damit eines der erfolgreichsten deutschen Cabrios dieser Zeit. Besonders bei der Damenwelt galt der Roadster als Traumwagen. Die berühmteste Fahrerin, Rosemarie Nitribitt, fehlt in keiner Biografie des Roadsters. Der Neupreis betrug 16.500 DM. Nicht wenig für eine Zeit, in der Männer im Durchschnitt 1,96 Mark brutto die Stunde verdienten.

Der Boulevard Roadster Baujahr 1960, 4 Zylinder, 1884 ccm Hubraum, Cabrio, 2-Sitzer, Schalt-Getriebe Der Importeur Max Hoffmann, ein Kaufmann der deutsche Sportwagen in die USA importierte, überzeugte Daimler Benz davon, einen kleinen offenen Sportwagen für den US Markt zu bauen. Das Ergebnis seiner Überzeugungskünste wurde zusammen mit dem 300SL am 6. Februar 1954 auf der "International Motor Sports Show" in New York vorgestellt. 1955 lief die Serienproduktion des optisch mit dem 300SL Flügeltürer verwandten Roadsters an. Die Basis und Technik wurde vom Typ 180 gestellt. Der Motor war eine vollkommene Neuentwicklung, ein 4-Zylinder mit oben liegender Nockenwelle, der dank zweier 2 Register-Fallstromvergaser 105 PS bei 5700 U/min leistete und knapp 1,9 Liter Hubraum vorzuweisen hatte. Mit dem 190SL und dem 300SL schlug Mercedes einen neuen Weg ein. Alle Roadster der Marke sollten ab nun ein eigenständiges Gesicht mit dem Großen Stern tragen. Der Mercedes 190 SL wurde bis 1963 insgesamt ca. 25.000 mal gebaut und ist damit eines der erfolgreichsten deutschen Cabrios dieser Zeit. Besonders bei der Damenwelt galt der Roadster als Traumwagen. Die berühmteste Fahrerin, Rosemarie Nitribitt, fehlt in keiner Biografie des Roadsters. Der Neupreis betrug 16.500 DM. Nicht wenig für eine Zeit, in der Männer im Durchschnitt 1,96 Mark brutto die Stunde verdienten.

Beförderung:
Selbstfahrer
Höchstgeschwindigkeit (km/h):
120
Marke:
Mercedes
Modell:
190 SL

Lieferbedingungen:

  • Die Lieferung ist möglich.

Mietbedingungen:

  • Wochenende Freitag 17:00 Uhr bis Montag 10:00 Uhr
  • 1/2 Tag vormittags ist von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
    nachmittags ist von 14:00 Uhrbis 18:00 Uhr

Zusatzvereinbarungen:

Mindestalter 25 Jahre und 5 Jahre Fahrpraxis; In den Mietpreisen ist eine Vollkaskoversicherung mit 1.000,- Euro Selbstbehalt obligatorisch enthalten.